Zahnungsschwierigkeiten Hannover

Probleme beim Zahnen? Ich helfe Ihnen bei Zahnungsschwierigkeiten

Wenn Ihr Kind in der Nacht plötzlich aufwacht, obwohl es eigentlich schon durchschläft, ständig quengelt und an allem rumkaut, dann ist e wohl so weit: Die ersten Zähne kommen. Diese Phase geht oft mit Zahnungsschwierigkeiten einher, die sich jedoch mit der richtigen Umgangsweise leicht beheben lassen. Gerne gebe ich Ihnen als Eltern eines zahnenden Kindes in meiner Naturheilpraxis Hannover Ratschläge und Tipps für den Alltag, damit die Zeit des Zahnens für alle entspannter wird. Im Vorfeld können Sie auf meiner Internetseite Heilpraktiker Hannover schon jetzt Wissenswertes über Zahnungsschwierigkeiten lesen.
 

Zahnungsschwierigkeiten Hannover

 

  1. Zahnungsphase

    Allgemeines zur Zahnungsphase

    Die meisten Babys bekommen ihren ersten Zahn im Alter von vier bis sieben Monaten, insgesamt besteht das kindliche Gebiss aus 20 Zähnen, die meistens erst im Alter von zwei Jahren alle durchgebrochen sind. In der Regel sind es zuerst die mittleren und dann die äußeren Schneidezähne, die kommen, danach folgen die Backen- und Eckzähne. Bereits während der Schwangerschaft besitzt das Baby sogenannte Keime im Kiefer, die sich später vor allem durch eine kalziumreiche Ernährung zu Milchschneidezähnen entwickeln.

  2. „Symptome“

    Mögliche Symptome beim Zahnen

    Viele Eltern bemerken während der Zahnungsphase oder bei Zahnungsschwierigkeiten, dass ihr Kind unruhiger schläft und zwischendurch aufgrund des Schmerzes auch aufwacht. Es quengelt mehr, kaut an allen Gegenständen, die es zu fassen bekommt, herum und steckt sich den Finger in den Mund. Einige Kinder zeigen während der Zahnungsphase auch eine leicht erhöhte Temperatur, zeigen vermehrten Speichelfluss und haben gerötetes Zahnfleisch.

  3. Zahnungsschwierigkeiten

    Welche Zahnungsschwierigkeiten gibt es?

    Zu den Zahnungsschwierigkeiten zählen hauptsächlich die Schmerzen, die Ihr Kind während der Zahnungsphase aufgrund des Drucks auf den Gaumen und den Durchbruch der Zähne spürt. Gleichzeitig leiden viele unter Durchfall und Fieber, was damit zusammenhängt, dass sie in dieser Zeit alles Mögliche in den Mund stecken. Ein weiterer Faktor der Zahnungsschwierigkeiten ist die Anfälligkeit des Immunsystems und die damit zusammenhängende Schwächung des Körpers.

  4. Hilfe bei Zahnungsschwierigkeiten

    Das können Sie bei Zahnungsschwierigkeiten tun

    Stellen sie zuerst sicher, dass das veränderte Verhalten und die Schmerzen auf Zahnungsschwierigkeiten zurückzuführen sind und nicht von einer Erkältung, Fieber oder Durchfall verursacht werden. Um Ihren Kind die Zahnungsphase zu erleichtern, können Sie ihm einen gekühlten Beißring oder Waschlappen geben, auf dem es rumkauen kann. Lauwarmer Kamillen- oder Salbeitee hilft, die Entzündung zu hemmen. Was immer hilft, ist zudem Ablenkung von dem Schmerzen. Spielen Sie mit Ihrem Kind, machen Sie etwas, das ihm Spaß macht, gehen Sie an die frische Luft und geben Sie ihm vermehrte Zuneigung.

  5. Expertentipp

    Das empfehle ich bei Zahnungsschwierigkeiten

    Die Zahnungsphase bei Kindern kann durch verschiedene Beschwerden begleitet sein. Viele Kinder fangen mit dem dritten Lebensmonat an extrem zu speicheln. Dadurch vermuten die Eltern oftmals, dass ihr Kind schon die ersten Zähne bekommt, wobei dieser Zusammenhang selten besteht. Um den dritten Monat herum baut sich bei Babys nach und nach der Schluckreflex ab, sodass die Kinder den Speichel nicht mehr automatisch runterschlucken, sondern das bewusste Schlucken zu diesem Zeitpunkt erst erlernen müssen. Üblicherweise setzt die Zahnungsphase um den sechsten Lebensmonat ein. In dieser Phase können Sie als Eltern auch die Einführung von Beikost ausprobieren. Bei Zahnungsschwierigkeiten in dieser Zeit hilft es den Kindern, wenn sie viel getragen werden sowie auf einer kalten Möhre aus dem Kühlschrank oder einem kalten feuchten Waschlappen kauen können. Auch ein Brotstück, welches ebenfalls eine raue Oberfläche hat, ist bei Zahnungsschwierigkeiten hilfreich, da so das Zahnfleisch der Kinder sanft massiert und die Beschwerden gelindert werden.
    Ich gebe Ihnen auf meiner Webseite nicht nur Informationen zu Zahnungsschwierigkeiten, sondern auch zum Thema akute Infekte.

  6. Wir freuen uns auf Sie

    Gerne berate ich Sie zu Zahnungsschwierigkeiten

     

    Naturheilpraxis für Frauen und Kinder

    Heilpraktiker/in Diana Osterhage
    Bonifatiusplatz 16
    30161 Hannover
    info@naturheilpraxis-osterhage.de
    www.naturheilpraxis-osterhage.de