Verstopfung

22.00

Kategorie:

Was ist es: Eventueller und schmerzhafter Stuhlgang, der durch verminderten Stuhlgang verursacht wird.

Es beeinflusst: Verdauungssystem: Darm / Dickdarm.

Krankheitstyp: Obstruktiv.

Wiederherstellungszeit: 2 Tage bis lebenslange Behandlung je nach Ursache.

Artikel überprüft und genehmigt vonUnser Ärzteteamnach der redaktionellen Richtlinie

Fragen Sie Ihren Arztbis in alle Ewigkeit/NEINSelbstmedikation / Dies ist eininformativer Ratgeber

Index

Verstopfung ist die häufigste Erkrankung des Verdauungssystems, es ist die schwierige Ausscheidung von Kot, die durch die Abnahme des Stuhlgangs verursacht wird, was die Aufnahmezeit von Nährstoffen und Restwasser aus der Nahrung verlängert. Dies führt zu kompakteren und trockeneren Stühlen, die es der Person erschweren, regelmäßig in einem langsamen und schmerzhaften Prozess auf die Toilette zu gehen.

Verstopfung ist auch ein Symptom anderer Krankheiten und ein Indikator für Probleme des Verdauungssystems wie:Colitis, Reizdarmsyndrom, Darmverschlussund Dickdarmkrebs.

Die Symptome, die Verstopfung begleiten, sind:

  • Schwierige Ausscheidung von Kot.
  • Schmerzen beim Stuhlgang (Ausscheidung von Kot/evakuieren)
  • Harte Stühle, trocken und in geringer Menge.
  • Fehlen oder verminderter Stuhlgang.
  • Krankheit.
  • Erbrechen.
  • Weicher Fleck.
  • Reizbarkeit.
  • Magenschmerzen.
  • Bauchschmerzen.
  • Gewichtsverlust.
  • Geschwollener Bauch.
  • Völlegefühl
  • Appetitverlust

Die besten natürlichen Heilmittel zur Behandlung von Verstopfung

Verstopfung kann je nach Ursache behandelt werden, wir können jedoch eine Behandlung verabreichen, um die Symptome zu bekämpfen, wie Analgetika gegen Schmerzen, krampflösende Mittel gegen Krämpfe und Koliken, Abführmittel und Einläufe, um die Ausscheidung von Kot zu stimulieren, ohne die natürlichen Heilmittel außer Acht zu lassen die zweifellos dazu beitragen, die Symptome zu lindern und zu verbessern.

Hier sind die Medikamente, die Sie einnehmen können:

Verwandte Medikamente

  • Duspatalin
  • Sennoside A-B
  • Espabion
  • Pemix
  • Libertrim Alfa
  • Senokot
  • Fenolftaleina
  • Microlax

Medikamente gegen Verstopfung

Welche Medikamente kann ich einnehmen?

Bei der Behandlung von Verstopfung sind Medikamente angezeigt, um Symptome wie Schmerzen, Erbrechen, Übelkeit, Koliken, Sodbrennen, Reflux zu kontrollieren und zu lindern. Dies sind:

    Abführmittel:

    Over-the-Counter-Medikamente, die den Stuhlgang unterstützen. Es gibt viele Arten:

      osmotisch:

      Sie erhöhen das Flüssigkeitsvolumen im Darm, wandeln Kot in Durchfall um und erleichtern dessen Ausscheidung. Schüttvolumenbildner:

      Sie sind reich an natürlichen Ballaststoffen wie Obst und Gemüse, sodass der Stuhl an Größe zunimmt und der Darm gezwungen ist, härter zu arbeiten, um den Stuhl auszuscheiden. Schmiermittel:

      Seine Hauptverbindung ist Mineralöl, das den Darm und den Stuhl bedeckt, verhindert, dass sie Wasser ausscheiden, und hält ihn jederzeit weich.

    • Stimulanzien: Sie wandeln Fäkalien durch die Wirkung ihrer chemischen und natürlichen Bestandteile in Durchfall um; Sie bewirken auch, dass sich der Darm zusammenzieht, um eine schnelle Ausscheidung zu unterstützen.
    • Weichmacher: Es verbessert die Darmentleerung, indem es Wasser in den Stuhl eindringen lässt, die Bewegung des Darms unterstützt und Schmerzen lindert.
    Analgetika:

    Sie sind bei Schmerzen indiziert, in den meisten Fällen begleitet von einem Magenschutz oder Antazida. Antiemetikum:

    Sie kontrollieren Übelkeit und Erbrechen, indem sie Magen- und Bauchbeschwerden lindern.

Präsentationen Woher wissen Sie, welche Sie wählen sollen?

    Tabletten, Kapseln und Pillen:

    Bestehend aus mehreren Wirkstoffen zur Bekämpfung der Verstopfungssymptome; die am häufigsten verwendeten sind:Anara, Senokot, Dolbutin, Hydron, Pemix, Supra, Losec, Alevian Duo, Ciruelax.
    Brausetabletten:

    Präsentation von einfachem Konsum und schneller Wirkung.Alka Seltzer, Galedol. Kautabletten:

    Hervorragende Präsentation des einfachen Konsums und zu jeder Zeit.Tempra Infantil, Riopan, Senokot Infantil, Aeroflat,etc. Sirup/Suspension:

    Andere Art der mündlichen Präsentation. Am meisten genutzt:Pramigel, Anara, Regulact, Phillips. Tropfen:

    Präsentation einer kontrollierteren Verabreichung, erste Wahl bei Kindern.Anara, Laxoberon, Motilaxil. Pulver/Granulat Sachets:

    Granulat in Beuteln mit einfacher Zubereitung, am häufigsten verwendet wird:Angiolax, Metamucil Fibra. Einläufe:

    Präsentation, die aus der Verabreichung des Arzneimittels im Rektum und Dickdarm durch den Anus besteht, die am häufigsten verwendeten sind:Enema Fleet (Erwachsener und Kind), Salofalk, Pentasa, Microlax. Zäpfchen:

    Präsentation von fester Konsistenz, die wie der Einlauf rektal verabreicht wird, die am häufigsten verwendeten sind:Senosian, Microlax.

Arzneimittel gegen Verstopfung bei Kindern und Babys

Je nach Ursache gibt es Medikamente zur Behandlung von Verstopfung bei pädiatrischen und älteren Kindern. Hier sind einige:

    Medikamente für Babys:

    Anara, Senosische Zäpfchen, Laxoberon. Arzneimittel für Kinder:

    Infant Fleet Enema, Anara, Infant Senokot, Laxoberon.

Die Ernährung bei Neugeborenen wie bei älteren Kindern ist äußerst vorsichtig, da dies ein Einfallstor für Probleme im Verdauungssystem wie Verstopfung ist. Es wird empfohlen, bei Anzeichen und Symptomen von Verstopfung den Kinderarzt zu konsultieren, um die richtige Indikation für eine dem Alter des Kindes entsprechende Behandlung zu erhalten.

Natürliche Heilmittel für Verstopfung

Es ist wichtig, die Anzeichen und Symptome von Verstopfung beim geringsten Verdacht anzugreifen; Abhängig von der Ursache und in Ermangelung pharmakologischer Medikamente können natürliche Heilmittel mit Zutaten zubereitet werden, die in unseren Häusern zu finden sind, um den Zustand zu lindern und zu verbessern. Hier sind einige:

    Pflaume:

    Gilt neben seiner antioxidativen Wirkung als hervorragendes natürliches Abführmittel. Der Verzehr von 150 g zum Frühstück über 3-4 Tage regt die Darmtätigkeit an. Olivenöl und Zitrone:

    Durch das Mischen beider Zutaten erhält man ein gutes natürliches Abführmittel, das zur Verbesserung der Darmbewegung beiträgt und eine schnelle Entleerung des Kots bewirkt. Den Saft von 1 Zitrone und 1 Glas Wasser in einem Topf 5 Minuten kochen, 2 Esslöffel Olivenöl hinzufügen und erwärmen lassen; 5 Tage lang fasten. Haferwasser:

    Verbessert Symptome von Verstopfung. 2 Esslöffel Haferflocken in 1 Glas Wasser mischen und 1 Stunde stehen lassen, danach auf nüchternen Magen verzehren. Wenn es die ganze Nacht ruhen gelassen wird, ist es besser. Joghurt:

    Sehr gutes Abführmittel, das eine günstige Wirkung hat, eine bessere Darmfunktion ermöglicht und gleichzeitig die Bakterienflora des Darms wiederherstellt, wodurch eine ausreichende Nährstoffaufnahme erreicht wird. Es kann mehrmals täglich in Portionen von 250 g verzehrt werden. Tomate:

    Schnell wirkendes Naturheilmittel. 4 geschälte und gehackte Tomaten in einen Topf geben, 1 Liter Wasser und 2 Esslöffel Zucker 45 Minuten kochen lassen; ruhen und im Kühlschrank aufbewahren, 3 Tage kalt auf nüchternen Magen verzehren.

Es gibt viele natürliche Heilmittel, die dem Verdauungssystem zugute kommen und zweifellos die Anzeichen und Symptome von Verstopfung verbessern. Es ist nur eine Frage der Befolgung der Anweisungen, der Zubereitung und der richtigen Einnahme.

Arten von Verstopfung

Verstopfung manifestiert sich auf verschiedene Weise, je nachdem, wie lange ihre Symptome anhalten, auf dieser Grundlage wird sie klassifiziert als:

    Akut oder vorübergehend:

    Es tritt irgendwann auf, in den meisten Fällen wird es durch Änderungen in der Ernährung, Stress, sitzende Lebensweise und den Konsum von Medikamenten verursacht, z. B. solche, die Eisen in ihrer Zusammensetzung enthalten usw.; Wenn es die Ursache angreift, die es verursacht, verschwindet es und kehrt alles zur Normalität zurück. Sein Erscheinen ist plötzlich, von rascher Instanz. Chronisch oder gewohnheitsmäßig:

    In den meisten Fällen ist es mit anderen Krankheiten verbunden, wenn es fortschreitet, ist es fortschreitend und dauert lange Zeit von Monaten bis Jahren. Man muss den Lebensstil komplett ändern, beginnend mit einer Ernährungsumstellung, gefolgt von einer guten Hygiene, um einen besseren Gesundheitszustand zu erreichen. Manchmal ist es nicht nachweisbar, die Person zeigt keine Anzeichen und Symptome des Leidens, weil es in der Krankheit, die es hervorruft, maskiert ist.

Ursachen von Verstopfung

Die Ursachen für Verstopfung können vielfältig sein, daher werden sie entsprechend den Gewohnheiten und Bedingungen gezeigt, die sie hervorrufen. Dies sind:

    Gewohnheit/Lebensstil:
    • Ernährung und Bewegung.
    • Widerstehen Sie dem Drang, auf die Toilette zu gehen, wenn der Körper es verlangt.
    • Betonen.
    • Ballaststoffarme Ernährung.
    • Geringe oder keine Flüssigkeitsaufnahme. Vor allem Wasser.
    • Trinken Sie Nahrungsergänzungsmittel mit hohem Kalzium- und Eisengehalt.
    • Unangemessener Drogenkonsum.
    Bedingungen:
    • Schwangerschaft / Nach der Geburt.
    • Darmprobleme.
    • Reizdarmsyndrom.
    • Diabetes.
    • Hypothyreose
    • Darmkrebs.

Wie kann man Verstopfung heilen?

Die Besserung oder Verschlechterung der Verstopfung hängt hauptsächlich vom Lebensstil und der Ernährung ab. Es wird mit einer ballaststoff- und flüssigkeitsreichen Ernährung korrigiert.Wenn es beim Ausprobieren dieser Option über einen längeren Zeitraum von 10 Tagen, Wochen oder Monaten anhält, ist dies ein Zeichen dafür, dass etwas im Körper nicht stimmt. Entsprechend dem oben Gesagten werden einige Vorschläge gezeigt:

    Ernähre dich ballaststoffreich

    (Vollkornprodukte, Obst, Gemüse) reguliert, wie oft Sie auf die Toilette gehen.

  • Vermeiden Sie Lebensmittel wie: unreife Bananen, verpackte, gefrorene oder konservierte Lebensmittel mit Zuckerzusatz, Süßstoffe, die alle Verstopfung fördern.
  • Trinken Sie viel Flüssigkeit, insbesondere Wasser.

    Ein Glas Wasser vor dem Schlafengehen und ein weiteres beim Aufwachen wird empfohlen, um den Stuhl aufzuweichen. Führen Sie eine Übungsroutine durch

    wenn es von hoher Intensität ist, regt es besser die Darmbewegung an.

  • Gehen Sie auf die Toilette, wenn der Körper es braucht.
  • Trinken Sie morgens ein bis zwei Tassen Kaffee

    s, macht den Stuhl weicher und hilft bei der leichten Ausscheidung.

  • Befolgen Sie je nach Ursache das therapeutische Schema buchstabengetreu.
  • KonfigurationNatürliche Medizindie gegen Verstopfung wirken.
  • Massieren Sie den Bauch sanft im Uhrzeigersinn, um den Darm zu stimulieren.

Verwandte Krankheiten

  • Colitis
  • Durchfall
  • Gastritis
  • Schlechter Atem
  • Magen- oder Magengeschwür

Welche Apotheke ist günstiger?

Finden Sie das beste Labor

  • Ähnlich
  • Pappel
  • Alpha
  • Jenner
  • aztekisch
  • Chontalpa
  • Moreira
  • Listen
  • Aktualisieren
  • Bild
  • Andere Labore

Finden Sie Medikamente für:

  • Colitis
  • Zahninfektionen
  • zu entleeren
  • Magenschmerzen
  • Magen-Infektion
  • Zahnschmerzen
  • Hautallergien
  • Vergiftung
  • Halsschmerzen
  • Rheuma
  • Andere Zustände und Symptome

Gesundheitsvorsorge

  • Posttag
  • Bedoecta
  • Isodine Bucofaringeo
  • Sukrol
  • Center
  • Demogras
  • Mesigina
  • Neurobion
  • Regeneration Max
  • Medizinische Uniformen
  • Andere Produkte

Medikamente

  • Abgeschlossen
  • Stammesdoktorand
  • Cholal modifiziert
  • Bakter
  • Ardosonen
  • QG5
  • Loratadina Betametasona
  • Nulytely
  • Dolo Neurobion
  • Festomar
  • Andere Medikamente

Analyse

  • Schwangerschaftstest
  • Fieberhafte Reaktionen
  • Blutchemie
  • Urinkultivierung
  • Schilddrüsenprofil
  • Spirometrie
  • Tumormarker
  • Coprocultivo
  • ELISA-Test
  • HIV Test
  • Andere Analysen

Gesundheits-Tools

  • BMI-Rechner
  • Ernährungsrechner
  • Schwangerschaftsrechner
  • Menstruationsrechner
  • Nierenfunktionsrechner
Warenkorb