Chronische Schmerzzustände Hannover

Chronische Schmerzzustände? – Ich bin für Sie da!

Egal ob Kopf, Rücken, Bauch oder Brust – Schmerzen über einen längeren Zeitraum schränken die Lebensqualität stark ein und stellen für die Betroffenen nicht nur eine körperliche, sondern auch eine seelische Belastung dar. Wenn Sie aufgrund chronischer Schmerzzustände schon von Arzt zu Arzt gegangen und noch keine Verbesserungen zu spüren sind, so begrüße ich Sie herzlich in meiner Naturheilpraxis für Frauen und Kinder in Hannover. Aufgrund meiner langjährigen Erfahrung als Heilpraktikerin kann ich fast immer sehr gut einschätzen, wo die Ursachen von Beschwerden oder Schmerzen meiner Patienten liegen. Gerne berate ich auch Sie spezifisch zu chronischen Schmerzzuständen und helfe Ihnen, diese zu lindern. Auf meiner Webseite Heilpraktiker Hannover finden Sie schon jetzt Informationsmaterial zum Thema chronische Schmerzzustände.

  1. Chronische Schmerzzustände

    Was sind chronische Schmerzzustände?

    Chronische Schmerzzustände sind das Gegenteil von akuten Schmerzen, bei denen unser Körper eine große Selbstheilungstendez aufweist. Chronische Schmerzzustände entwickeln sich mit der Zeit zu eigenständigen Krankheitsbildern, ab einem Zeitraum von drei bis sechs Monaten spricht man schmerzhaften Beschwerden von chronischen Schmerzzuständen. Anders als bei akuten Schmerzen weisen sie keine biologische Notwendigkeit auf, diesen also nicht als Warnsignal vor Schädigungen des Körpers. In zahlreichen Fällen dauert es jahrelang bis eine geeignete Behandlung oder Therapie die chronischen Schmerzzustände geringer werden oder sogar gänzlich verschwinden lässt.

  2. Begleitsymptome

    Begleitsymptome von chronischen Schmerzzuständen

    Neben den chronischen Schmerzzuständen belasten die betroffenen Menschen ferner verschiedenste Begleitsymptome. Das können neben Schlafstörungen und Appetitmangel auch erhöhte Reizbarkeit, Stimmungsschwankungen und depressive Phasen sein. Der Patient wird somit nicht nur körperlich durch seine chronischen Schmerzzustände eingeschränkt, sondern zusätzlich im sozialen und körperlich-kognitiven Bereich, da mit der Zeit auch das Denken und die Stimmung negativ beeinflusst werden. Chronischen Schmerzzustände hindern die betroffene zudem oft an gemeinsamen Treffen und Unternehmungen mit der Familie oder Freunden.

  3. Formen

    Formen von chronischen Schmerzzuständen

    Zu den am häufigsten auftretenden Formen von chronischen Schmerzzuständen zählen Rückenschmerzen, Tumorschmerzen sowie Gelenkschmerzen, zum Beispiel bei Arthrose. Daneben treten vermehrt Kopfschmerzen wie Migräne und Muskelschmerzen auf.

  4. „Ursachen“

    Mögliche Ursachen für chronische Schmerzzustände

    Die Ursachen von chronischen Schmerzzuständen lassen sich nach einer langen Krankheitsgeschichte nur schwer ergründen. Insgesamt kann man diese Ursachen in drei Kategorien einteilen. Zum einen können chronische Schmerzzustände durch eine körperlich Störung hervorgerufen werden, sind demnach Begleitung einer Nervenschädigung oder Erkrankung des Körpers. Zum anderen können sie als psychische Begleiterkrankung auftreten. Die dritte Kategorie erfasst chronische Schmerzzustände, die durch psychische Erkrankungen wie Angststörungen oder Depressionen verursacht werden. Viele Faktoren können chronische Schmerzzuständ zudem noch verschlimmern, dazu zählen etwa soziale Probleme, Nicht-Beachtung von Schmerzen, ständiger Stress, wenig Ruhephasen und unzureichende Behandlung von Beschwerden.

  5. Expertentipp

    Chronische Schmerzzustände – Das sollten Sie beachten

    Chronische Schmerzzustände beschreiben im Gegensatz zu akuten Schmerzen immer wiederkehrende Schmerzen, die nicht nur einmalig auftreten. Chronische Schmerzzustände schließen zudem eine Selbstheilungstendenz des Körpers aus, wodurch auch eine Selbstbehandlung durch die betroffenen Patienten zur Linderung der Schmerzen nicht möglich ist. Der richtige Schritt ist daher das Aufsuchen eines Facharztes oder eines Experten für chronische Schmerzzustände. Auch ich behandle in meiner Praxis Patientinnen, bei denen chronische Schmerzzustände schon zum Alltag gehören. Oftmals waren sie schon bei verschiedensten Ärzten, ohne dass die Schmerzen besser wurden. Der Vorteil der Homöopathie ist die ganzheitliche Betrachtung des Menschen, sodass nicht nur die Symptome, in diesem Fall die chronischen Schmerzzustände, sondern auch mögliche Ursachen mit aufgegriffen werden, da diese die Beschwerden auslösen. Aufgrund meiner jahrelangen Erfahrung weiß ich, dass die Anamnese mit der gesamten Lebensgeschichte mir sehr viel über die Patientin sagen kann, wodurch chronische Schmerzzustände erfolgreich homöopathisch behandelt werden können.
    Ich informiere Sie auf meiner Webseite nicht nur über chronische Schmerzzustände, sondern bin auch Ihre qualifizierte Unterstützung bei Stillproblemen.

  6. Wir freuen uns auf Sie

    Gerne helfe ich Ihnen bei chronischen Schmerzzuständen

    Ich hoffe, dass die Informationen zu chronischen Schmerzzuständen auf meiner Webseite Ihnen sehr geholfen haben. Wenn Sie noch weitere Fragen haben oder selbst Unterstützung oder die geeignete Behandlung von chronischen Schmerzzuständen benötigen, bin ich gerne in meiner Praxis Hannover für Sie da und zeige Ihnen, welche Erfolge mit Hilfe der klassischen Homöopathie erzielt werden können. Rufen Sie mich noch heute an, ich freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme und Ihren Besuch!
     

    Naturheilpraxis für Frauen und Kinder

    Heilpraktiker/in Diana Osterhage
    Bonifatiusplatz 16
    30161 Hannover
    info@naturheilpraxis-osterhage.de
    www.naturheilpraxis-osterhage.de