Begleitung durch die Stillzeit Hannover

Ich bin Ihre Begleitung durch die Stillzeit

Kaum ist Ihr Baby auf der Welt, schon beginnt die Stillzeit, die durch eine innige Beziehung zwischen Mutter und Kind geprägt ist, aber manchmal auch Schwierigkeiten bereiten kann. Als erfahrene Heilpraktikerin und Mutter bin ich Ihre Begleitung durch die Stillzeit, beantworte Fragen zum richtigen Stillen und gebe Ihnen vor Ort Tipps und Unterstützung für den Alltag. Gerne stelle ich Ihnen auch schon jetzt umfangreiche Informationen zum Thema Stillen auf meiner Internetseite Heilpraktiker Hannover bereit.

 
Begleitung durch die Stillzeit Hannover
 

  1. Vorteile der Stillzeit

    Welche Vorteile die Stillzeit birgt

    Während der Stillzeit wird die Beziehung zwischen der Mutter und ihrem Kind nochmal besonders gefestigt, es besteht dann ein sehr inniges Verhältnis, durch den engen Körperkontakt wird auch die emotionale Verbundenheit gestärkt. Diese Verbindung bildet für Ihr Kind auch die Grundlage für eine spätere Bindungsfähigkeit, die soziale und psychische Entwicklung nimmt hier bereits ihren Lauf. Durch die Muttermilch, die Ihr Kind in der Stillzeit mehrmals täglich bekommt, wird sein Immunsystem gestärkt und es ist durch die aufgenommenen Antikörper besser gegen schädliche Umwelteinflüsse geschützt. Zu den Vorteilen der Stillzeit gehören unter anderem auch, dass gestillte Kinder weniger an Allergien erkranken, ein geringeres Herzinfarktrisiko besitzen, die Kopf- und Halsmuskulatur wird kräftiger und die Wahrscheinlichkeit für Asthma, Neurodermitis, Magen-Darm-Erkrankungen und viele weitere Beschwerden sehr viel geringer ist. Gerne informiere ich Sie in meiner Naturheilpraxis für Frauen und Kinder in Hannover über weitere Vorteile der Stillzeit.

  2. „Tipps

    So gelingt das Stillen am besten

    Der Körper einer Frau ist von Natur aus perfekt eingerichtet, das gilt auch für die Stillzeit. Sorgen Sie für eine stressfreie Umgebung beim Stillen, entspannen Sie sich und vertrauen Sie auf Ihren Körper und seine Fähigkeiten. Durch Ihr Selbstvertrauen wird auch Ihre Milchbildung gefördert. Eine gute Organisation mit Hilfe des Partners, der Familie oder Freunde hilft Ihnen, den Stress des Alltags auf ein Minimum zu reduzieren. Da alles, was sie während der Stillzeit zu sich nehmen auch in die Muttermilch geht, sollten Sie sich gesund und abwechslungsreich ernähren. Sorgen Sie dafür, dass Sie ausreichend Energie zu Verfügung haben, dies bezieht sich nicht nur auf Ihre Ernährung, sondern auch auf mehrere Ruhepausen am Tag. Nehmen Sie sich, soweit möglich, auch mal Zeit für sich, tun Sie, was Ihnen Spaß macht. So sind sie auch viel ausgeglichener und lassen sich bei kleinen Stillproblemen nicht so leicht aus der Ruhe bringen.

  3. Mögliche Stillbeschwerden

    Diese Probleme können beim Stillen auftreten

    Einige Mütter befürchten, dass sie nicht genug Milch für ihr Baby in der Stillzeit haben, wenn die Milch nicht sofort einschießt. Dies ist jedoch völlig unbegründet, denn die Natur hat den Körper einer Frau perfekt eingerichtet, dass sie ihr Baby ganz alleine ernähren kann. Das Stillen nach einem Kaiserschnitt kann manchmal etwas dauern, da die Milch etwa einen Tag später kommt. Zudem bereitet die Narbe oft noch Schmerzen, dass eine geeignete Stillposition nicht leicht zu finden ist. Lassen Sie sich in diesem Fall vom Pflegepersonal im Krankenhaus oder von Ihrer Hebamme helfen. Wenn Sie andere Stillprobleme während der Stillzeit haben, wie Brustentzündungen oder dass Ihr Baby nicht trinken will, so kann ich Ihnen in meiner Praxis in Hannover hilfreiche Tipps und Ratschläge geben. Manchmal ist es nur eine andere Liegeposition, die den Babys besser gefällt, andere brauchen zwischendurch kleine Pausen beim Stillen. Jedes Kind ist anders und meine Aufgabe als Heilpraktikerin und Ihre Begleitung durch die Stillzeit ist es, Ihnen unterstützend zur Seite zu stehen und auf Ihre Fragen konkret einzugehen.

  4. Expertentipp

    Das rate ich Ihnen als Ihre Begleitung durch die Stillzeit

    In meiner Praxis unterstütze ich meine Patientinnen auch als Begleitung durch die Stillzeit, die sehr unterschiedlich lang sein kann. Manche Frauen stillen bis zur Beikosteinführung und haben im ersten Lebensjahr des Kindes schon abgestillt, andere Frauen möchten ihr Kind lieber über einen längeren Zeitraum stillen und das Kind darf alleine entscheiden, wann die Stillbeziehung beendet ist. In dieser Zeit können auch Beschwerden wie Brustentzündungen auftreten. Wenn Frauen bis zum 3. oder 4. Lebensjahr stillen, gebe ich als Begleitung durch die Stillzeit auch Antworten zur Entwicklung des Kindes oder zur nächtlichen Stillsituation. Viele Frauen, die länger stillen möchten, haben zudem Fragen zur Loslösung im Kindergarten. Auf all diese Fragen gehe ich gerne in einem persönlichen Gespräch ein und gebe Ihnen gezielt Ratschläge zum Stillen. Ich bin nicht nur Ihre qualifizierte Begleitung durch die Stillzeit, sondern gebe Ihnen auf meiner Webseite auch umfangreiche Informationen zum Thema chronische Schmerzzustände.

  5. Bei mir sind Sie herzlich willkommen

    Gerne bin ich Ihre Begleitung durch die Stillzeit

    Ich hoffe, Sie konnten auf meiner Seite viele wertvolle Informationen zur Stillzeit finden. Wenn Sie selbst mit dem Stillen noch nicht vertraut sind, einige Fragen haben oder gerne Unterstützung hatten, so kann ich Ihnen als Begleitung durch die Stillzeit gerne zur Seite stehen. Rufen Sie mich einfach an und vereinbaren Sie einen Termin mit mir. Ich freue mich auf Sie!

     

    Naturheilpraxis für Frauen und Kinder

    Heilpraktiker/in Diana Osterhage
    Bonifatiusplatz 16
    30161 Hannover
    info@naturheilpraxis-osterhage.de
    www.naturheilpraxis-osterhage.de